Navigation Home Navigation Impressum Navigation Datenschutz
Navigation Pflege
Navigation Galerie
Navigation Literatur
Navigation Links
Navigation Reiseberichte
Navigation Kalender
Navigation Shop
STECKBRIEF
  Gattung ....................................   Pediocactus
  Art .............................................   Pediocactus peeblesianus var. fickeisenii (L.D. Benson 1969) (nom. inval., Art. 37.1) SB903 (Steven Brack)
  Heimat ......................................   USA (Arizona, Coconino County)
  Substrat ...................................   kiesig, rein mineralisch, pH 5,6-6,5
  Ruhezeit ...................................   über 4°C, hell und trocken
  Minimaltemperatur .................   -
  Kulturstandort .........................   vollsonniger, warmer Stand, nässeempfindlich, Wurzelhals trocken halten
  Beschreibung ..........................   Körper meist einzeln oder sprossend, niedergedrückt kugelig bis eiförmig, mesit die Bodenfläche nicht oder nur wenige Zentimeter überragend, 2,2 bis 6 cm hoch, 2 bis 5 cm im Durchmesser, 0 bis 1 Mitteldorn, weiß bis hellgrau, aufsteigend, 0,5 bis 1,8 cm, 3 bis 7 Randdornen, ähnlich wie der Mitteldorn aber kleiner, weißlich, 0,3 bis 0,6 cm, Blüten cremefarben, gelb, oder gelblichgrün. 1,2 cm lang und 1,5 bis 2,5 cm im Durchmesser
  Blütezeit ...................................   April
  andere botanische Namen ....   Navajoa fickeisenii (Backeberg 1960) (nom. inval., Art. 37.1),Navajoa peeblesiana ssp. fickeisenii (Hochstätter 1995) (unkorrekter Name, Art. 11.4), Navajoa peeblesiana ssp. fickeisenii (Hochstätter 1994) (unkorrekter Name, Art. 11.4),Neonavajoa peeblesiana var. fickeisenii (Doweld 1999) (unkorrekter Name, Art. 11.4), Pediocactus peebelsianus (L.D. Benson 1962), Pediocactus peeblesianus ssp. fickeisenii (J. Lüthy 1999), Toumeya fickeisenii (Kladiwa 1963) (nom. inval., Art. 37.1)
  Trivialname am Standort ........   Navajo Cactus, Peeble´s Cactus, Peeble´s Hedgehog Cactus, Peeble´s Navajo Cactus"
  Sonstiges .................................   Art wird als gefährdet eingestuft und ist im Anhang I von CITES verzeichnet
       
  Zurück zur Gattung