Navigation Home Navigation Impressum Navigation Datenschutz
Navigation Pflege
Navigation Galerie
Navigation Literatur
Navigation Links
Navigation Reiseberichte
Navigation Kalender
Navigation Shop
STECKBRIEF
  Gattung ....................................   Echinocactus
  Art .............................................   texensis (Hopffer 1842)
  Heimat ......................................   USA (Südost New Mexico, Südwest Oklahoma, Texas)
  Mexiko (nördlich und östlich der Sierra Madre Oriental in Coahuila, Nuevo León und Tamaulipas, bis 1000 m Höhe)
  Substrat ...................................   mineralisch-lehmig
  Ruhezeit ...................................   über 4°C, hell und trocken
  Minimaltemperatur .................   -
  Kulturstandort .........................   vollsonniger, sehr warmer Stand, nässeempfindlich, Wurzelhals trocken halten, Trockenruhe im Juli - August
  Beschreibung ..........................   Körper einzeln, abgeflacht kugelig, 12 - 20 cm hoch, bis 30 cm im Durchmesser, 13 - 27 Rippen, Dornen dicht anstehend, rötlich, auffällig quer gebändert, kräftig, verjüngt, 1 Mitteldorn, steif abwärts gebogen, abgeflacht, stets länger als die Randdornen, 3 - 7,5 cm, 5 - 7 Randdornen, ausgebreitet, abgeflacht, 2,5 - 5 cm, Blüten hellrosa bis weiß, mit rotem Zentrum, 5 - 6 cm lang und im Durchmesser, Früchte rot, bei der Reife fleischig, 5 cm lang, 2,5 - 3,8 cm im Durchmesser, mit abfallenden Schuppen, unregelmäßig aufreißend
  Blütezeit ...................................   Mai
  andere botanische Namen ....   Homalocephala texensis (Britton & Rose 1922), Echinocactus lindheimeri (Engelmann 1845)
  deutsche Name .......................   keine deutsche Bezeichnung, am Standort als Candy Cactus, Devil´s Head Cactus, Devil´s Pincushion, Horse Crippler Cactus, Mancacaballo, Monco Caballo und Viznaga bezeichnet
  Entdecker/Beschreiber .........   1842 von Dr. Hopffer
       
  Zurück zur Gattung