Navigation Home Navigation Impressum Navigation Datenschutz
Navigation Pflege
Navigation Galerie
Navigation Literatur
Navigation Links
Navigation Reiseberichte
Navigation Kalender
Navigation Shop
STECKBRIEF
  Gattung ....................................   Mammillaria
  Art .............................................   runyonii (Bödeker 1933)
  Heimat ......................................   Mexiko (Coahuila, Durango und Nuevo León, in 350 - 1.800 m)
  Substrat ...................................   kiesig-lehmig, pH 5-6
  Ruhezeit ...................................   über 8°C, hell und trocken
  Minimaltemperatur .................   - 6°C
  Kulturstandort .........................   sonnig, warm, nässeempfindlich
  Beschreibung ..........................  

einzeln, Körper gedrücktkugelig bis kugelig, Scheitel gerundet, eingesenkt, mit Wolle und Dornen geschlossen, Warzen weitläufig gestellt, vierseitig pyramidisch, 1 bis 1,8 cm lang, 1,2 bis 1,7 cm dick, milchend dunkelgrün, Axillen mit weißer Wolle, Areolen leicht nach unten geneigt, 9 bis 14 Randdornen, bis 2 cm lang, feinnadelig, die oberen am kürzesten, gerade oder zum Körper gebogen, glatt, strahlend, mit braunen oder schwarzen Spitzen, Mitteldornen bis 3 cm lang, dicker als die Randdornen, nach oben gerichtet, gerade, glatt, mit verdicktem Fuß, braun bis schwarz, Blüten im Kranze um den Scheitel, bauchig-glockig, bis 3,5 cm im Durchmesser, hell- bis karminrosa, Narbenlappen hellgrün, Samen braun, tropfen bis nierenförmig

  Blütezeit ...................................   April/Mai
  andere botanische Namen ....   Mammillaria euthele nom. nud. (Backeberg 1961), Mammillaria melanocentra ssp. melanocentra (Anderson 2001), Mammillaria melanocentra var. runyonii (R.T. Craig 1945), Neomammillaria runyonii (Britton & Rose 1923)
  deutsche Name .......................   Schönwarzige Mammillaria
  Entdecker/Beschreiber .........   1923 von Dr. Nathaniel Britton und Prof. Dr. Joseph Nelson Rose als Neomammillaria runyonii
       
  Zurück zur Gattung