Encephalocarpus

Die Namensgebung der Gattung durch Alwin Berger erfolgte im Jahr 1929. Der Name setzt sich aus den griechischen Wörtern “enkephalos” – im Kopf verborgen und “carpos” – Frucht, zusammen. Hierbei wird auf den Fruchtstand in Scheitelnähe hingewiesen, der zunächst durch die Scheitelwolle verborgen bleibt und erst nach einiger Zeit freigegeben…

Weiterlesen

Echinopsis

Der botanische Name der Gattung wurde im Jahr 1837 durch Joseph Gerhard Zuccarini aufgestellt. Die Bezeichnung stammt aus den griechischen Wörtern “echinos” – Igel oder Seeigel und “opsis” – Aussehen wie. Die Bezeichnung deutet auf das dornig, kugelförmige Aussehen der Pflanzenkörper. Verbreitungsgebiet:Südamerika:Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Paraguay, Peru und Uruguay Kulturhinweise…

Weiterlesen

Echinomastus

Die Erstbeschreibung der Gattung wurden von Nathaniel Lord Britton & Joseph Nelson Rose im Jahr 1922 veröffentlicht. Der Gattungsname setzt sich aus den griechischen Wörtern “echinos” – Igel und “mastos” – Brust (Igelbrust) zusammen. Er bezieht sich hierbei auf die dornigen Warzen der Pflanzenkörper. Einige Botaniker sehen eine Zuordnung der…

Weiterlesen

Echinofossulocactus

George Lawrence erstellte diese Gattung im Jahr 1841. Er leitet sich aus den lateinischen Wörtern „echinos” – Igel und “fossulata” – gefurcht (in Bezug auf die lamellenartige Form der Rippen) ab.Mittlerweile wird die Gattung als Stenocactus geführt. Der Umstand, wie es dazu kam, ist sehr umfangreich. Beinhaltete aber eine Reihe…

Weiterlesen

Echinocereus

Im Jahr 1848 stellte Georg Engelmann diese Gattung auf. Er leitet sich aus dem griechischen Wort „echinos” – Igel und “cereus” – wächserne Kerze ab und bezieht sich auf die kurzsäuligen, bedornten Pflanzenkörper. Verbreitungsgebiet:Nordamerika:Mexiko – vom Norden bis zur MitteUSA – im Südwesten Kulturhinweise Die Gattung beinhaltet eine Vielzahl leicht…

Weiterlesen

Echinocactus

Im Jahr 1827 stellten Heinrich Friedrich Link und Christoph Friedrich Otto diese Gattung auf. Er leitet sich aus dem griechischen Wort „echinos” – Igel ab, was zusammengesetzt als “Igelkaktus” bzeichnet werden kann. Er bezieht sich auf die meist kugelige Form der Arten in dieser Gattung und der derben Bedornung. Verbreitungsgebiet:Nordamerika:Mexiko…

Weiterlesen