Reicheocactus

Curt Backeberg stellte diese Gattung im Jahr 1941 (publiziert 1942) auf. Der Gattungsname ehrt den deutschen Botaniker und Universitätsprofessor, tätig in Chile und Mexiko, Karl Friedrich Reiche (1860-1929). Die Gattung hatte aber keine Berechtigung, da Backeberg hier die Art “pseudoreicheanus” als Leitart verwendete, die bereits unter anderem Namen – Lobivia…

Weiterlesen

Rebutia

Karl Moritz Schumann stellte diese Gattung im Jahr 1895 auf. Der Gattungsname ehrt den französischen Winzer und Eigentümer einer Kakteen- und Sukkulentengärtnerei, Pierre Rebut (1827-1898) in Chazay-d’Azergues, nahe Lyon. In der Gattung Rebutia gab es im Laufe der Zeit durch unterschiedliche Autoren zahlreiche Überarbeitungen. Mittlerweile sind folgender Gattungen hierbei zugeordnet…

Weiterlesen

Pediocactus

Nathaniel Lord Britton und Joseph Nelson Rose stellten diese Gattung im Jahr 1913 auf. Der Gattungsname bezieht sich auf die umgebene Landschaftsform der entdeckten Populationen, die auf ebenen Gelände und Plateaus aufzufinden sind. Er setzt sich aus den grichischen Wörtern “pedion” – Ebene, Feld, Fläche und “kaktos” – Distel zusammen….

Weiterlesen

Parodia

Carlo Luigi Spegazzini stellte diese Gattung im Jahr 1923 auf. Der Gattungsname ehrt Domingo Parodi (1823–1890), ein in Italien geborener Apotheker und später in Südamerika tätiger Botaniker. Im Laufe der Zeit vorgenommene anatomische und morphologische Arbeiten verschiedener Autoren, ließen die Anzahl zugordneter Arten durch Eingliederung anderer Gattungen in die Gattung…

Weiterlesen

Oroya

August Weberbauer sammelte auf seiner Expedition um die Jahrhundertwende die ersten Pflanzen, welche dann im Jahr 1903 durch Karl Moritz Schumann zunächst zur Gattung Echinocactus gestellt wurden. Im Jahr 1922 stellten Nathaniel Lord Britton und Joseph Nelson Rose, auf Basis der bisher einzig bekannten Art, die Gattung Oroya auf. Der…

Weiterlesen

Ortegocactus

Der Gattungsname ehrt die Familie Ortega aus dem Dorf San José Lachigurí, im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca, die Thomas Baillie MacDougall im Winter 1951/52 bei der Entdeckung der einzig zugeordneten Art, Ortegocactus macdougalli, half. Die Erstbeschreibung erfolgte 1961 durch Edward Johnston Alexander. Verbreitungsgebiet:Nordamerika:Mexiko – im Bundesstaat Oaxaca, in der Nähe des…

Weiterlesen

Obregonia

Die monotypischen Gattung – ihr gehört nur eine Art an – wurde im Jahr 1925 von Alberto Vojtěch Frič beschrieben. Der Gattungsname ehrt den mexikanischen General und späteren Präsidenten Álvaro Obregón Salido (1880 – 1928). Im englischsprachigen Bereich ist der Trivialname “Artichoke Cactus” für die einzig zugeordnete Art Obregonia denegrii…

Weiterlesen

Notocactus

Alberto Vojtech Frič stellte im Jahr 1928 diese Gattung auf. Der Gattungsname ist eine Ableitung aus dem griechischen Wort “nothos” – südlich und bezieht sich möglicherweise auf die Verbreitung der zugeordneten Arten im Bereich südliches Südamerika. Bekannt ist der Notocactus im deutschen Sprachraum auch als “Buckelkaktus”, angeleht an die lang…

Weiterlesen

Neoporteria

Nathaniel Lord Britton und Joseph Nelson Rose stellten im Jahr 1922 diese Gattung auf. Der Gattungsname setzt sich aus dem griechischen Wort „neo” – neu und zu Ehren von Carlos Emilio Porter (1867-1942), einem angesehenen chilenischen Wissenschaftler der Entomologie, zusammen. 1994 nahm Fred Kattermann eine Revision diverser Gattungen vor, unter…

Weiterlesen

Neochilenia

Curt Backeberg stellte 1942 diese Gattung auf. Er leitet sich aus dem griechischen Wort „neo” – neu und “chilenia” – Chile als Herkunftland ab – alle zugeordneten Arten stammen ausnahmslos aus Chile. Backeberg war der Überzeugung die Berechtigung diese Gattung in den voll entfalteten, nach außen gerichteten, weißlich, gelblich oder…

Weiterlesen